Allianz mit Laboratoires Théa

Similasan und Laboratoires Théa vereinbaren eine strategische Allianz im Augenbereich

Als Marktführerin im freiverkäuflichen Augenmarkt, übernimmt Similasan unter anderem in der Schweiz den Vertrieb der OTC Präparate der französischen Laboratoire Théa für den Fachhandel. Mit diesem strategischen Schritt stärkt Similasan ihre Marktposition, um auch in Zukunft erfolgreich und wettbewerbsfähig zu bleiben. Die beiden Markennamen werden beibehalten.

Similasan passt für diese Kooperation ihre Geschäftsstruktur an und schafft neue Arbeitsstellen.

Das Similasan Augensortiment ist im Schweizer Fachhandel zu einer der stärksten nachgefragten Marke herangewachsen. Laboratoires Théa überzeugte Dank wissenschaftlicher Forschung und Innovation die Augenärzte und entwickelte sich in der Schweiz zum Marktführer im verschreibungspflichtigen Augenmarkt. Similasan will seine Kompetenz im Augenmarkt weiter ausbauen und geht mit der Familien-/Inhaber geführten französischen Laboratoires Théa im Bereich der Augenheilkunde eine internationale, strategische Allianz ein.

Similasan übernimmt ab 1. Januar 2020 im Schweizer Markt den Vertrieb des Théa OTC Augensortimentes beim Fachhandel. Das Portfolio umfasst konservierungsmittelfreie Produkte zur Behandlung von trockenen, allergisch reagierenden, entzündeten und überanstrengten Augen bis hin zur umfassenden Lidrandpflege. Es zeichnet sich aus durch forschungsbasierte, von Augenärzten
gestützte OTC-Medikamente. Als Vollsortimentspartnerin ermöglicht Similasan damit dem Fachhandel Zugang zu einem umfassenden evidenzbasierten bzw. naturmedizinischen Portfolio aus einer Hand. Patientinnen und Patienten können damit noch individueller beraten und behandelt werden.

Similasan stärkt die Wettbewerbsfähigkeit

Um den Anforderungen des Augenmarktes auch zukünftig zu entsprechen und gleichzeitig dashomöopathische Herz von Similasan zu stärken, baut Similasan die Geschäftsstruktur für die Kerngeschäfte «Augenheilmittel» bzw.  Homöopathische Heilmittel» aus und schafft damit neue Arbeitsstellen.

 

Medienmitteilung Similasan Théa