Rund um die Homöopathie Kritik stiess auf viel positives Echo.

Die Homöopathie erfreut sich nicht nur in der Schweiz grosser Beliebtheit. In ganz Europa wenden sich Men-schen der sanften Medizin zu. Doch im Gegensatz zur Schweiz, wo die Komplementärmedizin und damit auch die Homöopathie seit der Volks-abstimmung 2009 sogar einen Platz  in der Bundesverfassung hat, be-kommt sie in anderen Ländern Euro-pas immer mehr Gegenwind. Die  Argumentation ist immer dieselbe: Der Homöopathie wird die Wissen-schaftlichkeit aberkannt und eine Rückerstattung der Behandlungs-kosten durch die Krankenkassen hin-terfragt. 

Die hitzig geführte Debatte rund um die Homöopathie führt dazu, dass  sich die Fronten immer mehr verhär-ten. Unserer Meinung nach ist dies kontraproduktiv und verhindert einen Dialog auf Augenhöhe. Mit dieser Ausgabe unseres Mitgliedermagazins möchten wir den kritischen Stimmen entgegentreten, indem wir diejenigen zu Wort kommen lassen, die dank  der sanften Medizin eine Verbesse-rung ihrer Lebensqualität erfahren  haben. Für uns sind diese Erfahrungs-berichte ein sehr überzeugendes  Argument, entsprechend möchten wir  den Menschen und ihren Geschichten in dieser Ausgabe ausreichend Raum schaffen. Mit ihrem Plädoyer für  
die Homöopathie ruft uns zudem  Dr. med. Gisela Etter in Erinnerung,  welch wichtige Rolle der Homöopa-thie in unserem Gesundheitssystem zukommt.

Eine anregende Lektüre wünschen  Ihnen Fabienne Gigandet und Eveline Fuchs Homöopathinnen und Co-Präsident-innen von Homöopathie Schweiz

HS_Aktuell_November_2019_dt_06_Beilage