Belladonna

Tollkirsche 

Wirkt bevorzugt auf Parasympathicus, Zentralnervensystem, periphere Nerven, Schleim- und Hirnhäute, Augen, obere Luftwege, Magen-Darmkanal, Drüsen, Haut. 

Passt besonders zu kräftigen, vollblütigen Menschen, intelligenten, sensiblen Kindern. 

Hauptindikationen Fieberzustände. Angina*. Scharlach*. Abszesse. Wundrose*. Periodenkrämpfe. Krämpfe, Koliken der glatten Muskulatur. Kopfschmerzen. Krampfhusten. Asthma*. Sonnenstich*. Augenentzündungen, trockene Augen. Glaukom* (grüner Star).

 

Besonders wichtig für die Mittelwahl

Folgen von übermässiger Sonneneinstrahlung, heftiger Erschütterung. 

Symptome: Grosse Unruhe, Erregung, Aggressivität (beisst und spuckt). 
Hellwach, geschwätzig / Schlägt mit dem Kopf gegen die Wand. Plötzliches, heftiges Fieber. Klopfende Halsschlagader, heisses Gesicht mit kalten Händen und Füssen / Glänzende, starrende und trocken Augen. Überempfindlich auf Licht, Geräusche, Erschütterung. Hitzegefühl, Pulsieren, Stechen in den Augen / Blutandrang zum Kopf (hochroter Kopf) mit Halluzinationen (sieht alles vergrössert, sieht wilde Tiere, „böse Gesichter") / Durst, Angst zu trinken, da Hals wie zusammengeschnürt / Biegt sich in den Rücken (bei Krämpfen) / Hellrote, mit dunkeln Klumpen vermischte, heisse Periodenblutung. 

Allgemeines: Alle Beschwerden treten plötzlich und periodisch auf (kommen und gehen)! / Dampfende Schweisse. 

Modalitäten: Schlimmer durch kalte Winde, Haare schneiden,Erschütterung, Berührung, Licht, Lärm, direkte Sonnenhitze. Abends und nachts, sich hinlegen. 
Besser durch Ausstrecken und Rückwärtsbeugen des Rumpfes (Kolikschmerzen).

 

* = Selbstbehandlung nur in Absprache mit der Ärztin, mit dem Arzt und als erste Hilfe.